Kategorie österreich

Wiener Bauen in Rot: Die Renditen des Investors am Heumarktareal

Veröffentlicht am 7. März 2017 von Sebastian Reinfeldt Das hat schon etwas von verkehrter Welt: Ausgerechnet in der liberal-konservativen deutschen Börsenzeitung FAZ wird über die Städteplanung der Stadt Wien festgestellt: Aus einer städtebaulichen Beschäftigung mit dem Ort und seinem Umfeld wurde eine immobilienwirtschaftliche Beschäftigung mit den Renditevorstellungen des Investors. Es geht dabei um das Areal […]

Wiener Westbahnhof: Wohnzimmer für jene, die keines haben

Reportage mit VideoKatrin Burgstaller, Maria von Usslar21. März 2017, 13:51 Der Westbahnhof ist in Verruf geraten. Besonders afghanische Jugendliche sollen ihn unsicher machen. DER STANDARD hat den Tag dort verbracht und vernachlässigte Menschen getroffen, auch aus Österreich „Hier hatte ich eine Messerstecherei“, erzählt eine Frau um die 40 ihrer Sitznachbarin in der Ankunftshalle des Wiener […]

Die Geschäfte der Caritas

Flüchtlingsindustrie – 24 Prozent Kreditzinsen von den Armen, höhere Gehälter als der Papst – Teil 1 Von Bernd Stracke Seit Jahrzehnten boomt in Mitteleuropa und besonders in Österreich ein neuer Wirtschaftszweig, für den sich Bezeichnungen wie „Armutsgewerbe“, „Flüchtlingsindustrie“, „Asylantensyndikat“ oder gar „sozial-industrielles Wirtschaftskombinat“[1] einbürgerten. Teile der Wirtschaft profitieren von dieser Entwicklung ebenso wie Abertausende „Zuarbeiter“ […]

Fettes Geschäft mit Kindergruppen

Foto: /A-Digit/iStockphotoImmer mehr Details über dubiosen Kindergruppen-Betreiber werden bekannt Bis zu 600 Euro Förderung pro Kind und Monat zahlt die Stadt Wien. Betreiber von sieben Kindergruppen soll monatlich rund 5800 Euro „Gehalt“ kassiert haben. 15.11.2016, 06:00  Ausgeschlagene Mauerkanten, nicht körpergerechte Sessel für Kleinstkinder, fehlende Listen über die betreuten Kinder und das Personal sowie Putzmittel, die […]

Die Prügel-Jugendlichen und ein versagender Rechtsstaat

5. November 2016 01:10 | Autor: Andreas Unterberger Lesezeit: 6:00 Schlimm: Eine Gruppe Jugendlicher unter Führung eines Tschetschenen verprügelt ein 15-jähriges Mädchen so schwer, dass dieses nachher operiert werden und im Spital bleiben musste. Noch schlimmer: die Täter stellen anschließend zur weiteren Demütigung des Opfers ein Video dieser Gewaltorgie auf Facebook. Am allerschlimmsten aber: Wie […]

‘He didn’t know the boy didn’t want to be raped’ court throws out migrant child sex charge

AN IRAQI asylum seeker who confessed to raping a 10-year-old boy in a swimming pool, claiming it was a „sexual emergency“, has had his conviction overturned. By INDRA WARNES PUBLISHED: 07:39, Sun, Oct 23, 2016 | UPDATED: 07:39, Mon, Oct 24, 2016 THOMAS LEDL A man who was convicted of raping a child at an […]

„Die Sache in Chemnitz [und Leipzig] stinkt“ – Offene Fragen rund um einen Terrorverdacht

13.10.2016 • 16:51 Uhr Quelle: Reuters Polizei und Spezialeinheiten bei dem grotesken Sondereinsatz in Chemnitz, 6. Oktober 2016 Daschbar al-Bakr, der am Montag unter Terrorverdacht verhaftet wurde, soll sich in seiner Zelle erhängt haben. Unser Autor Rainer Rupp ist im Zusammenhang mit dem angeblich geplanten Terrorakt des Verdächtigen auf so einige Ungereimtheiten gestoßen. Von Rainer […]

Der Mann, der ALLES richtig macht

Werner Reichel (Ideologie: Do, 30.06.2016, 11:38) Braunschlag, Dorfers Donnerstalk, Willkommen Österreich, Sendung ohne Namen, Altes Geld etc. David Schalko schreibt, dreht und produziert viel und das meiste davon für den ORF. Er ist eine Art Haus- und Hoflieferant von politisch-korrekter Filmware für den gebührenfinanzierten Staatsfunk. Seine Ausflüge in die freie Marktwirtschaft sind überschaubar und zumeist […]

„ALLES SCHLAMPEN“

Drei Monate, 150 Schüler und oft ein Thema: Frauenfeindlichkeit. Im Zuge des Projekts„Newcomer“ hat biber-Redakteurin Melisa Erkurt am eigenen Leib erfahren, dass männliche Jugendliche oft ein Problem mit Frauen haben. von Melisa Erkurt Das ist nicht dasselbe, Sie sind eine Frau“, Salih*,13, macht mir deutlich klar, wieso er den Anweisungen meines Kollegen Amar folgt und […]

Das Geschäft mit den Flüchtlingen

Die Caritas, ein Musterbetrieb der Flüchtlingsindustrie von Bernd Stracke Als Musterbetrieb der boomenden „Asylindustrie“ betreibt die Caritas mit einem hunderte Millionen Euro schweren Budget 82 Häuser für Asylwerber und 31 Beratungsstellen für Flüchtlinge. Hauptfinancier der Caritas ist der Steuerzahler. Die Kirche trägt kaum zwei Prozent zur Finanzierung der Caritas bei, wobei ein Großteil davon auch […]