Fefe und die IT…

In der IT habe ich mich schon vor 20 Jahren aufgeregt, dass die Leute alle bei IBM gekauft haben. Nicht weil IBM gut war, oder gute Produkte verkauft hat. Nein, waren sie nicht und haben sie nicht. Weil noch niemand gefeuert wurde, weil er IBM gekauft hat. Egal wie schlecht die IBM-Produkte später waren, wie wenig sie in der Lage waren, das Problem zu lösen, wieviel zu teuer sie waren, wie schlecht der Service war. Noch nie ist jemand gefeuert worden, weil er IBM gekauft hat. Auf die Feigheit der Schlipsträger ist Verlass.

Oder ersetze IBM durch Microsoft. Oder Cisco. Immer die gleiche Nummer. Die können gar nicht so übel verkacken, dass die Leute ihnen nicht mehr ihren Scheiß abkaufen.

Und dann, 20 Jahre später, merkte ich, dass das auch umgekehrt so läuft. Noch niemand ist gefeuert worden, weil er von den Russen gehackt wurde. Egal was passiert, man sagt einfach, man sei von den Russen gecybert worden, und dann ist der Job sicher. Niemand wird gefeuert, weil die Russen ihn gecybert haben. Egal wie krass der vorher verkackt hat. Spielt keine Rolle. Ist wie mit IBM, nur andersherum.

Das Prinzip ist sehr mächtig. Achtet mal drauf. Ich glaube sogar, dass das das eigentlich Muster ist, und die IBM-Geschichte ist davon abgeleitet.

Ich war mal mit ein paar Freunden in einem Escape Room. Lauter Nerds. Alle selbstredend davon überzeugt, besonders intelligent zu sein. Für alle war es also unakzeptabel, einen Escape Room nicht zu schaffen. Daher haben wir selbstredend den schwersten genommen, den noch nie jemand geschafft hatte vor uns. Wir haben ihn auch nicht geschafft. Aber gegen den dicksten Endboss im ersten Anlauf zu verlieren ist keine Schade. Ich habe mich nachträglich geärgert, dass ich da nicht stärker gegen opponiert habe damals. Aber diese Muster greifen halt überall.

Mir fällt das gerade ein, weil in Berlin immer so Plakate aushängen, für ein Theaterstück. Es heißt „Ich bin’s nicht gewesen, Adolf Hitler ists gewesen“. .

Naja und eigentlich bin ich drauf gekommen, weil ich . Das Militär vertreibt Hundertausende aus der muslimischen Hinderheit in Myanmar. Und wer ist Schuld? Facebook! Klarer Fall von: Ich war’s nicht, Facebook ists gewesen!

Noch nie ist jemand gefeuert worden, weil er sich von Facebook zum Hass hat anstacheln lassen!1!! Facebook ist das neue „die Russen“. Oh, Facebook war Schuld? Na dann kann man da wohl nichts machen. Dann können wir ja alle weitermachen wie bisher *achselzuck*

Ich hatte vor ner Weile ein Gespräch in einer Organisation, die angeblich von den Russen mit einem APT gehackt wurde. Die Presse so: APT!! DIE RUSSEN!!! Und der Typ so, zu mir: Nix APT, eher so Back Orifice-Style megapeinliche Uralt-Malware… Aber hey, „DIE RUSSEN HABEN UNS MIT APT GECYBERT“, … dann sprach der Mann einen Satz aus, der mir bis heute im Gedächtnis geblieben ist: Damit konnten alle gut leben.

Ja, meine Damen und Herren. So läuft das.

Facebook ist Schuld.

Die Russen haben uns gecybert.

Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer.

Damit konnten alle gut leben.

Update: Das gilt natürlich auch außerhalb der IT und der Politik, aber ich wollte Beispiele nehmen, die aus meiner Lebenserfahrung kommen. Ein Leser kommentiert:

Anderswo hört man: „Das ist der Marktführer“ und meint: Das wäre er nicht, wenn er nicht besonders gut wäre und da kann man ex definitione nix falsch machen. Beispiel: Spedition. Verkackt einen Termin, Geschäft platzt, Riesenschaden. Versandleiter: „Aber XY ist der Marktführer hier!“ Geschäftsführer: „Ja, dann kann man nichts machen.“ Zu mir: „Sie machen keine Fixtermine mehr!“

Quelle:  https://blog.fefe.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: