Adblockersperre auf Bild.de: Aus der Sicht eines ITlers

Autor: SkalliN 27.10.15 – 13:58

Liebe Freunde und Gegner der Bild,

ich finde es erschreckend, was hier abgezogen wird. Ich habe auch einige der Posts des letzten Artikels mit über 1200 Kommentaren verfolgt.

Wenn man ein wenig IT-Verständnis hat, gibt es einige Dinge, die hierbei zu beachten sind. Wenn man dieses Wissen nicht hat – was man nicht von jedem erwarten kann – dann sollte man jedoch über den Tellerrand hinaus schauen.

Ich lasse mir nicht vorschreiben, wie ich meinen Browser zu konfigurieren habe, um Webseiten aufzurufen. Nachfolgend will ich das auch für die erläutern, die nicht so tief in der Materie sind.

Es geht nicht nur um die Werbung, sondern vielmehr um Bewegungsprofile, um Tracking-Dienste (Adobe Analytics, Google Analytics, Facebook, Twitter usw.) und das Verweigern öffentlich zugänglicher Informationen. Wenn BILD das so will, werde ich die Seite nicht besuchen (was mit deaktiviertem JavaScript sowieso nicht funktioniert). Dann hole ich mir meine Informationen dauerhaft anderswo.

Alle Tracker wie Facebook oder Google+ wissen genau, wer da auf der Webseite ist.
Facebook erstellt seit Jahren sogenannte soziale Graphen und da sind sie mit Sicherheit nicht die einzigen. Stichwort Metadaten. Einzelne Metadaten sind wertlos. Kann man Metadaten jedoch verknüpfen, ergibt sich ein umfassendes Profil daraus. Online-Aktivitäten, Gewohnheiten, Zeiten, Alter, Hobbys.

Wenn mir nun verboten wird, Technologie zu nutzen, um meine Privatsphäre zu schützen, ist das eine Einschränkung meiner Freiheit.
1. JavaScript. Durch JavaScripte lässt sich vieles anstellen, was ich nicht will.
2. Werbung. Gehostete Ad-Server werden immer wieder kompromittiert und mit Hilfe der kompromittierten Server wird Malware verteilt. Das ist nichts Neues. Gefährlich ist es jedoch, da wir dank (oft noch automatisch aktivierter) Addons wie Java, Flash, Adobe Reader immer durch Exploits ausgenutzt werden, uns sogenannte Drive-by-Downloads einfangen. Das heißt, dass im ungünstigsten Falle schon ein Werbe-Popup ausreicht, um unseren Browser über eine Sicherheitslücke im System zu infizieren.

Wenn man mir nun vorschreibt, AdBlocker zu deaktivieren und man damit Recht behält, muss man das Ganze weiterdenken. Denn das wäre nur der erste Schritt für einen der einflussreichsten Konzerne Deutschlands. Als Nächstes verbieten sie mir (ich wiederhole: ohne JavaScript kann ich die Seite bereits nicht nutzen), Tracking-Blocker zu nutzen, damit sie ihre Einnahmen durch Drittanbieter generieren können. Meine Daten, ihr Gewinn.

Danach darf ich keine Proxies mehr benutzen. Proxies dienen nicht nur zur Verschleierung der Identität, wie manche denken könnten. Proxies beinhalten noch andere Sicherheitsfunktionen, die mir das Browsen erleichtern können.
Danach fehlt nur noch, dass der Zugang zur Webseite nur mit bestimmten aktivierten Addons zugelassen wird, da diese „unbedingt notwendig“ sind.

Ich kann das noch weiterspinnen, aber ich hoffe, auch nicht IT-bewanderte Menschen verstehen, wieso das, was BILD hier abzieht, ein No-Go ist.

Ich bin kein Leser, aber werde einen Teufel tun, mir von jemandem vorschreiben zu lassen, welche Dienste ich zu meinem eigenen Schutz im Internet nutze. Daran sollte jeder denken.
Es geht um eure Daten, die im schlimmsten Falle durch Malware (Viren, Trojaner etc.) nicht nur verkauft werden, sondern euch auch schaden könnten (Online-Banking).

Eine Webseite kann mich gern bitten, AdBlocker für ihre Seite zu deaktivieren. Manchmal tue ich das auch. Bei oft besuchten Webseiten zahle ich auch gern etwas. Aber wenn man mir zwanghaft Werbung aufdrücken will, hört der Spaß auf.

Gruß
Skalli

Quelle:  http://forum.golem.de/kommentare/security/streit-ueber-erklaervideo-abgemahnter-youtuber-fordert-bild.de-heraus/aus-der-sicht-eines-itlers/96150,4306247,4306450,read.html#msg-4306450

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: