Endlich redet niemand mehr über TTIP / Wieviele Flüchtlinge sind willkommen?

Schon lustig, wie immer wieder neue Fässer aufgemacht werden, die die Schlagzeilen beherrschen und andere Themen verdrängen, die das Licht der Öffentlichkeit scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Warum eigentlich? Uh, bloß nicht fragen!

Wenn ich das verstärkte Vorgehen der Justiz (und der Medien) gegen Kritiker eines ungebremsten Flüchtlingsstroms so ansehe, dann sehe ich darin einen demonstrativ mit dem Polizeiknüppel um sich schlagenden Staat, der von jeder Argumentation ablenken möchte.

Seltsam einig sind sich die Medien, die Promis, die das Thema als imagekampagnenfähig entdeckt haben, und die Politiker darin, dass die Flüchtlinge willkommen seien. Ähnlich einig wie beim Hass auf den Dämon Putin und der Lobhudelei auf den Blutsäufer Obama. Mich macht solche Einigkeit – eher: Gleichschaltung der Hirne – immer misstrauisch.

Eine sachliche Diskussion wäre nötig und würde den Bürgern deutlich machen, dass ihre Ängste auch ernstgenommen werden. Statt dessen sehe ich auch hier im Forum nur hochschäumende Emotionen und keinerlei Diskussionsbereitschaft. Denn diskutieren müsste man in diesem Fall, weil in den nächsten Jahren nicht weniger auf dem Spiel steht, ob Deutschland (Europa) sich den Sozialstaat noch leisten kann/will.

Einerseits kann man sagen, dass viele Flüchtlinge – die allermeisten – natürlich lieber in Deutschland leben möchten als in Krisengebieten oder in Armut. Wer denn nicht? Den Flüchtlingen kann das niemand vorwerfen. Wut gegen Flüchtlinge ist also absolut fehlgeleitet. Und Aufrufe zur Gewalt gegen Flüchtlinge sind widerlich und zu Recht illegal.Aber sind die Flüchtlinge deshalb wirklich willkommen? Und wieviele davon? Fragt man konkret nach den gewollten Zahlen, werden die Befragten nach meiner persönlichen Erfahrung nur gehässig oder spröde. Echte Antworten erhält man nicht auf die konkrete Frage: Wie viele sind willkommen?

Selbst der deutsche Innenminister und der britische Außenminister sprechen von Millionen von Flüchtlingen in den nächsten Jahren allein in Deutschland. Ernstgemeinte Frage: Wann wollen diejenigen die Tür zumachen, die jetzt so wütend sind auf jene, die den völlig unkontrollierten Zustrom steuern möchten? Nie! Denn sonst wären sie ja (auch) Rassisten!

Das Gefälle zwischen Afrika und Europa ist so gigantisch, dass man hunderte von Millionen an Flüchtlingen erwarten müsste. Was machen wir also bei der nächsten Hungersnot? Darauf hoffen, dass die Menschen so schwach sind, dass sie es gar nicht bis an Europas Grenzen schaffen? – Genau, wie in der Vergangenheit auch. Die wirklich Schwachen schaffen es nicht, die krepieren grausig. Aber es wird zig Millionen geben, die allein aus Afrika durchaus den Weg bis nach Europa schaffen werden. Exkurs: Der widerliche Rassismus gegenüber Ostasiaten ist ja gerade bei Grünen sehr verbreitet, die werden froh sein, dass Ostasien so weit weg ist, sonst kämen allein aus Indien einige zig Millionen dazu. Und wenn es die wirklich Schwachen gar nicht nach Deutschland schaffen, ist dann unser Verhalten nicht eine bösartige Form der Selektion? Wir nehmen nur die Stärksten auf. Oder sind es gar nur die Rücksichtslosesten?

Und eine weitere Frage: Wie sinnvoll ist denn die derzeitige Adoption Afrikas? Zuviel Angelina „Kindershopperin“ Jolie in der Gala angeguckt? Wenn Hilfe sinnvoll ist, dann doch wohl vor Ort wie bei den SOS Kinderdörfern! Warum bekommen die nicht einfach 300 Milliarden Euro in den nächsten 5 Jahren vom deutschen Steuerzahler. Wäre auf Dauer billiger und effektiver. Und genau vor Ort würden die Stärksten auch benötigt, zum Aufbau einer Gesellschaft. Wir lassen aber nur die Fußlahmen zurück und die Ärmsten. Gratulation, das nenne ich echte Menschlichkeit. Aber darum geht es in Deutschland gar nicht: Es geht darum, sich in der Sonne der eigenen Großmenschlichkeit zu bräunen und dann bei anderen mit der eigenen Bräune anzugeben. Solche braunen Spinner findet man heutzutage zu Hunderttausenden.

Quelle:  http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Fremdenfeindliche-Hetze-auf-Facebook-bleibt-nicht-unbestraft/Endlich-redet-niemand-mehr-ueber-TTIP-Wieviele-Fluechtlinge-sind-willkommen/thread-3767616/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: