motor mit wasser als treibstoff

Wasser ersetzt Benzin und Diesel als Energieträger

Wien (ots) – Ein österreichischer Hobbyforscher hat im September 2011 nach jahrzehntelangen Tüfteln ein „Verfahren zur Erzeugung von Knallgas und nachfolgender sofortiger Nutzung zum Betrieb eines Verbrennungsmotors“, zum Patent angemeldet.

Die absolute Neuerung bei diesem Verfahren besteht darin, dass das Knallgas als alleiniger Brennstoff unmittelbar vor dem Verbrauch im Motor aus Wasser selbst erzeugt wird und so eine Zwischenlagerung des hochexplosiven Gases – oder seiner Bestandteile – entbehrlich ist. Der Erfinder bringt dabei Wasser und darin enthaltene billige Katalysatoren in Form einer Hochdruck Einspritzung in ein elektrisches Plasma ein. Dabei werden Kräfte auf die Wassermoleküle ausgeübt, die eine Aufspaltung in Wasserstoff und Sauerstoff(Erzeugung von Knallgas) zur Folge haben.

Da diese neue Technologie vollkommen OHNE fossile Brennstoffe auskommt ist sie äußerst umweltschonend. Wird ein Enterpreneur das Patent kaufen und vermarkten oder übernimmt es die Öl Lobby und steckt es in die Schublade?

Der Originaltext der Patentanmeldung ist unter: www.new-energypedia.com/ abrufbar.

Rückfragehinweis: Alfred Klaar patent@new-energypedia.com Tel.: +43(0)680 2379 547

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/13189/aom

Quelle: http://www.presseportal.ch/de/pm/100050699/100705459/wasser-ersetzt-benzin-und-diesel-als-energietraeger

 

Abstrus oder sensationell: Auto, das mit Wasser fährt

 Margarete Endl

Ein Österreicher ist davon überzeugt, einen ökologischen Automotor erfunden zu haben und sucht dafür zahlungskräftige Investoren.

Baden. Alfred Klaar, pensionierter Steuerberater und passionierter Techniker, ist davon überzeugt, das Auto der Zukunft erfunden zu haben: Es fährt mit Wasser. Genauer gesagt mit Wasserstoff, der vom Motor selbst erzeugt wird. Das ist das eigentliche Novum: Denn ein Wasserstoff-betriebener Motor existiert bereits. Allerdings gilt das Mitführen von hochexplosivem Wasserstoff als zu riskant. Nach Klaars Verfahren würde der Motor mittels Thermolyse den Wasserstoff gewinnen und sofort als Antrieb verwenden.

Klaar hat im Dezember das von ihm entwickelte Verfahren – das bisher erst auf Papier existiert – als Patent angemeldet. Nun sucht er Investoren für den Bau eines Prototypen. Kapitalbedarf: mindestens 250.000 Dollar. Über die von ihm gegründete Firma Oxyhydrogen Corporation im US-Bundesstaat Texas (Website: http://www.oxyhydrogen.com) platziert er Aktien zu einem Nennwert von 6000 US-Dollar.

>> Unterschiedliche Reaktion <<

Mehrere Autohersteller hätten auch bereits Interesse an seiner Erfindung gezeigt, behauptet Alfred Klaar. „Aber ich möchte auf keinen Fall, dass ein einzelnes Unternehmen alleine über diese revolutionäre Technik verfügt. Alle sollen meine Erfindung nutzen können, wenn sie Patentgebühren bezahlen.“

Die Reaktion auf seine Erfindung? Klaar: „Von Genie bis Volltrottel bin ich schon alles genannt worden.“

Bildtext: Erfinder Alfred Klaar gründete in den USA eine Firma, um Investoren aufzutreiben

Quelle: http://www.wirtschaftsblatt.at/archiv/wirtschaft/abstrus-oder-sensationell-auto-das-mit-wasser-faehrt-143609/index.do

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: